KRB | Nachrichten

Tagesfahrt nach Bad Kreuznach, Meisenheim und Siefersheim

Bericht über die Tagesfahrt der Kaiser Ruprecht Bruderschaft am 30.09.2015

100 Römervilla Kreuznach[Fotos: Römervilla Bad Kreutznach / G.Becker]      Mit etwa 25 Teilnehmern starteten wir in Koblenz. Die ganze Fahrt war organisiert und geführt von Herrn Adolf Meinung, der sich durch seine frühere Tätigkeit (u.a. langjähriger Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH) als Experte erwies und alle Fragen beantworten konnte. Für das Wetter war er allerdings nicht verantwortlich, aber es hätte nicht besser sein können.

Die erste Station war Bad Kreuznach, wo wir die Römervilla mit den bekannten Mosaiken besichtigten. Die ausführliche Führung hat fast eine Stunde gedauert. Dann sind wir durch die Kreuznacher Altstadt zum Kornmarkt gegangen. Leider war die Nahebrücke mit den bekannten Brückenhäusern „in restauro“, so dass diese Wahrzeichen der Stadt nicht ausgiebig gewürdigt werden konnten.

Nach einer ausführlichen Mittagspause, in der wir Gelegenheit zum Mittagessen hatten, sind wir um 13.30 Uhr weitergefahren nach Meisenheim, wo wieder ein Führer auf uns wartete. Wir wurden vor allem mit Einzelheiten über das nicht mehr vorhandene Schloss sowie ausführlich über die Schlosskirche informiert, hatten aber leider nicht mehr genügend Zeit, um auch noch einen Rundgang durch Meisenheim zu machen. 101 Römervilla KreuznachDie Abfahrt war bereits für 16.30 Uhr vorgesehen, und da konnte nicht viel gebracht werden.

Gegen 17.20 Uhr waren wir in Siefersheim, wo als Abschluss eine Weinprobe mit Winzervesper vorgesehen war. Es hat allen so gut gefallen und geschmeckt, dass wir erst gegen 20.20 Uhr wieder zurück nach Koblenz gestartet sind. Als wir eine Stunde später wieder in Koblenz ankamen, waren alle Teilnehmer der Meinung, dass es eine gelungene Fahrt gewesen ist.

 .